Dort, wo man gerne verweilt…

Auf der Suche nach dem eigenen Lieblingsplatz

„Eine Gärtnerei, wo neben Violen und Primeln auch Menschen erblühen…“ – gibt es ein schöneres Kompliment? Zugegeben, wir sind schon erfreut und sogar etwas stolz, wenn viele Kunden unsere Gärtnerei als Lieblingsplatz definieren. Wohlwissend, dass es gottseidank mehrere Lieblingsplätze für jeden von uns gibt. Als Gärtner und Floristen möchten wir Sie jedoch ermutigen, sich gerade zuhause ihren ganz persönlichen Lieblingsplatz zu verwirklichen.

Und wenn man so nachdenkt, braucht es da gar nicht viel. Oft kommt es eben auf die richtige Kombination, manchmal Reduktion an. Denken Sie zum Beispiel an eine enge Gasse in einer italienischen Kleinstadt oder einem Dorfplatz in Kroatien. Da reicht dann schon ein altes, manchmal sogar gebrochenes Gefäß aus, einfach nur mit einer buntblättrigen Strukturpflanze bewachsen, um diesen ganz besonderen Charme zu entfalten.

Und hier wollen auch wir ins Spiel kommen. Bei uns sollen Sie viele Kleinigkeiten von dem entdecken, die ihren Ort zu etwas Besonderem machen. Also Augen auf beim Spaziergang durch unsere Gewächshäuser. Es ist auch für 2024 wieder Neues, Altbewährtes oder im Schatten gefristetes dabei. Oft unscheinbar, doch wunderbar!

Für viele ist in den letzten Jahren der Gemüsegarten zum Lieblingsplatz geworden. Ein schöner Ziergarten macht richtig Freude, aber nur ein Gemüsegarten zaubert die Freude auch aufs Teller und wird so zur Gaumenfreude. Gerade er ist jedoch sehr wetterbestimmt. So ist es auch für uns immer eine schwierige Gratwanderung, wann wieviel für den Gebrauch bereitstehen soll. Wir sind auf jeden Fall planmäßig wieder bestmöglich vorbereitet – das beginnt schon im Januar mit dem Saatgut, ab Februar kommen dann die ersten Jungpflanzen in den kleinen Pressbällchen dazu. Auch unsere ersten selbst produzierten Kräuter und Pflücksalate werden dann schon zum Auspflanzen bereitstehen. Mit den Fruchtgemüsepflanzen müssen Sie sich dann wieder am längsten gedulden. Die ersten Paradeiser-, Chili- oder Gurkenpflanzen gibt es frühestens Anfang April.

Unser Palmenhaus fungiert auch heuer nicht nur als Cafeteria mit viel Herzblut. Ausgesuchte kulturelle Veranstaltungen und gerade jetzt im Frühling Fach- und Autorenvorträge sollen es wieder zu einer Inspirationsquelle machen. Und wenn Sie auch nur in einem Buch aus unserer Bücherecke stöbern und sich ihre Gedanken vielleicht darin verlieren.

Und übrigens: auch Ihr Arbeitsplatz sollte ein Lieblingsplatz sein! Denn es steckt in uns, dass wir aus der Arbeit, die wir machen, auch die Arbeit, die wir lieben machen. Insgeheim hoffe ich natürlich, dass meine Mitarbeiter diesen Satz lesen. Denn bei Gärtnern und Floristen scheint dies gar nicht so eine schwere Übung zu sein. Ebenso auch beim Verwöhnen unserer Gäste im Palmencafe. Wir können mit unserem Tun schnell ein Lächeln in die Gesichter zaubern. Und nur mit motivierten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen schaffen wir das. Daher gilt meine Wertschätzung zuallererst ihnen. Großer Dank an mein buntes Team, welches nach fast zwanzig Jahren noch immer bunter und vielfältiger wird.

Am Schluss habe ich noch eine kleine Übung für Sie: schließen Sie die Augen und denken Sie kurz und ohne viel Nachdenken an Ihren Lieblingsplatz in unserer Gärtnerei. Und wenn Sie die Augen wieder öffnen, dann beschließen Sie doch, diesen demnächst wieder aufzusuchen!
Sebastian Sandner und Mitarbeiter
Ihre Gärtner aus St. Florian!

Das sind die Höhepunkte für unsere Frühlings-Saison:

Reinsaat-Vorratsaktion 2024

Offener Sonntag zum Valentinstag

Die wichtigsten „Service-Tipps“ für unsere Zimmerpflanzen

Gut arrangieren und etwas Besonderes schaffen

Die Kraft der Kräuter für die Gesundheit nutzen

Mit Konzept ins Hochbeet starten

Der Blumenkavalier

Offener Palmsonntag mit Live-Klaviermusik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert