Balkonblume des Jahres 2021 „Fescher Florian“

Glühender und äußerst standfester Alleskönner

Pflegeleicht und anspruchslos präsentiert sich die Balkonblume des Jahres 2021! Mit dem „Feschen Florian“ ist hier eine Züchtung gelungen, die kaum zu überbieten ist: wetterfest, robust und mit atemberaubend roten Blüten. Die neue Sorte leuchtet die ganze Saison lang von April bis  November dauerhaft aus allen Pflanzungen hervor.

Gut gekreuzt ist halb gewonnen

Der „Fesche Florian“ entstand aus einer Kreuzung zwischen einer Hängegeranie (Pelargonium peltatum) und einer stehenden Geranie (Pelargonium zonale). Daraus entwickelte sich eine kräftige, aufrechte Pflanze mit größter Wetterfestigkeit. Trotzdem wächst diese Geranie ausladend und kann neben überhängenden Kistenpflanzungen auch als Beetpflanze den Boden bedecken. Die dunkelroten Blüten der großen Dolden sind halb gefüllt, die Zweige biegsam, das Laub ist extrem robust und hitzetolerant.

In die Töpfe, fertig, los!

Der „Fesche Florian“ kommt zwar auch alleine gut zurecht, doch mit etwas Unterstützung läuft er so richtig zur Höchstform auf. In hochwertige OÖ-Gärtner-Erde gesetzt, ist die Geranie von Anfang an gut versorgt. Die lockere und wasserspeichernde Struktur bietet die optimalen Wachstumsbedingungen. Da sich das Leben der Balkonblumen im kleinen Wurzelraum abspielt, wird von Mai bis September mit dem OÖ Gärtner Universaldünger flüssig für Nachschub gesorgt. Alternativ stehen Langzeitdünger und Düngertabs zur Verfügung.

Sommerpflege zahlt sich aus

Unser „Fescher Florian“ liebt die Sonne, möchte aber auch wie alle Pelargonien viel und regelmäßig gegossen werden. Trotzdem darf man es dabei auch nicht übertreiben, denn in stehendem Wasser sterben seine Wurzeln ab. Ein Herausbrechen der verwelkten Blüten fördert die Bildung neuer Blüten. Grundsätzlich gilt: Je mehr Sonne, desto mehr Blüten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.