Jingle Bells reloaded mit Erwin Steinhauer

Die unheiligen drei Könige

Ein besinnungslos – humorvoll – literarisch musikalischer Abend.

Erwin Steinhauer, Georg Graf und Peter Rosmanith lieferten an diesem Abend die humorvollste Einstimmung auf Weihnachten, seit es den Advent gibt. Und das bei ausverkauftem Hause…

Fragen wie: „Welchen Beruf hatte Jesus?“ oder „Wo liegen die Gebeine der Heiligen Drei Könige?“  wurden an diesem Abend weder vom Heiligen Peter, noch vom Heiligen Schur, noch vom Heiligen Erwin beantwortet, aber…

…wenn man Weihnachtsmuffel war, wenn man sich grad zu Weihnachten gedacht hat: „Eigentlich bin ich doch kein Familienmensch!“, wenn man allergisch auf Weihnachts- und Adventmärkte reagierte, Punschstandln zum Kotzen fand, spätestens Mitte Dezember von unglaublichem Fernweh erfüllt war, dann hat man diese Vorstellung gerne besucht. Sie haben den Schmerz gelindert, haben uns nichts geschenkt und haben vor allem nicht gesungen!

Erwin Steinhauer las Texte von Daniel Glattauer, Friedrich Torberg, Groucho Marx, Gerhard Polt, Helmut Qualtinger u.v.m. Georg Graf und Peter Rosmanith schmückten die Geschichten mit musikalischem Tand aus aller Welt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.