Wildobst für den Familiengarten


Termin Details


Palmenhaus – 29. September, 10.30 Uhr
Fachvortrag von Gärtnermeister Werner Sandner

Hummeln finden den ersten Nektar in den Blüten von Scheinquitten und Kirschpflaumen. Amseln, Rotkehlchen und Singdrosseln lieben Ebereschen, Apfelbeeren und Berberitzen. Hänflinge und Grasmücken nisten gerne in Hecken – je mehr Dornen, desto sicherer der Nistplatz. Wer Wildobst pflanzt, schafft Nischen im Garten, die in der Umwelt immer seltener werden. Das kommt den Tieren zugute, aber auch den Gärtnern, die sich ein Stückchen Natur ans Haus holen.

Werner Sandner geht diesen Vormittag auf die besten Wildobstarten ein und ladet Sie dazu ein, ein Plätzchen „Wildnis“ im Garten zu gestalten.

dsc_0023

Alle Vorträge finden ab 10 Personen im Palmenhaus statt. Dauer je nach Interesse circa 60 bis 90 Minuten. Teilnahme kostenlos. Keine Anmeldung erforderlich. Sitzplätze vorhanden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.