33 Vorschläge für die erste bunte Salatschüssel im Jahr

Pflücken Sie sich durch!

In der letzten Januarwoche haben wir heuer die ersten Pflücksalate für Sie angebaut. Jetzt stehen Sie in Reih und Glied für Sie zur Verwendung bereit. Suchen Sie sich aus unserem heuer noch reichhaltigeren Sortiment ihre Favoriten. Seien Sie aber auch mutig und probieren doch auch Neues aus. Salate bieten nämlich eine Vielfalt die seinesgleichen sucht.

Alle Pflücksalate wachsen in der Regel problemlos nach und können meist bis zur ersten großen Hitzewelle im Sommer beerntet werden. Minusgrade, wie sie jetzt noch zu erwarten sind, werden problemlos verkraftet. Die Hochbeete warten ja sicher schon auf frisches Grün, oder?

Hier unser Sorten-Überblick:

BABYLEAFSALAT ‚GREENET – ROSALO‘

Grüner Bataviasalat kombiniert mit rotem Lollo Rossa, welche hervorragend als junge Schnittsalate verwendet werden können.

BABYLEAFSALAT ‚OAKING – PONELOYA‘

Grüner und roter Eichblattsalat in einem Topf gemischt. Wunderbar als junge Blattsalate verwendbar.

VOGERLSALAT ‚VERTE A COEUR PLEIN 2‘

Sehr geschmackvolle, dunkelgrüne, mittelgroße, kurzovale Blätter. Gute Gesundheit und Widerstandsfähigkeit. Beliebte Freilandsorte. Gut geeignet auch zum Überwintern im Freiland.

ROTER VOGERLSALAT ‚OVIRED‘

Dieser eigentliche Romanasalat wirkt wie ein klassischer Feldsalat und ist auch so zu ernten. Stabiles rotes Blatt auf kurzen Stielen und ausgeprägten Blattadern. Gute Haltbarkeit in der Salatschüssel.

ASIA-SALAT ‚GRÜN IM SCHNEE‘

Verwendet werden die losen Blätter bzw. Rosetten, die durch ihren charakteristischen senfscharfen Geschmack gerne dem Salat beigemischt oder als Dünstgemüse zubereitet werden. Junge Blätter können auch mit Salz konserviert werden. Mehrfachernte ist möglich! Schnellwachsend und frosthart.

ASIA-SALAT ‚MIZUNA ROT & GRÜN‘

Sehr rasch wachsendes Salatkraut mit hohem Ertrag. Bildet eine dichte Rosette mit stark gefiederten, hellgrünen Blättern, die bis zu fünf mal geschnitten werden können. Erster Schnitt bereits 2-3 Wochen nach der Aussaat möglich! Auch Ernte des ganzen Kopfes möglich. Sehr kältetolerant.

ASIA-SALAT ‚ORIENTAL MIX‘

Cut-and-Come-Again-Salatmischung aus folgenden Asia-Sorten: Pak Choi, Mizuna, Grün im Schnee, Red Giant und Tatsoi. Eine Bereicherung für die Küche in der kühlen Jahreszeit. Alle Sorten sind frostverträglich und können getrieben werden.

ASIA-SALAT ‚PAK CHOI‘

Breite, weiße, langgestielte, fleischige Blattstängel und große, rundliche, hellgrüne Blätter. Wuchs und Kultur ähnlich dem Chinakohl. Verwendung als Salat oder gekocht, hervorragender, mild-würziger Geschmack.

ASIA-SALAT ‚PURPLE WAVE‘

Dieser dekorative mittelscharfe Blattsenf zeichnet sich durch tief gelappte, geschlitzte rote Blätter auf grünen Stielen aus. Er kann als leicht scharfer Baby Leaf ebenso geerntet werden wie auch als 50cm hohe, ausgewachsene Pflanze. Der scharf würzige Geschmack wird dann mit zunehmenden Alter immer intensiver!

ASIA-SALAT ‚RED GIANT‘

Salatkraut mit breiten, grün-roten, leicht gezackten Blättern und roten, ins Blatt überlaufenden Blattadern. Ernte der jungen Blätter oder Ernte der gesamten Pflanze nach vollständiger Entwicklung. Angenehmes Aroma, milde Schärfe (senfähnlich). Sehr kältetolerant.

ASIA-SALAT ‚MIBUNA‘

Es hat schmale, weiche, ungezähnte und sehr schmackhafte Blätter und kann als Cut and Come Gemüse mehrmals beerntet werden. Es erinnert an Rucola, schmeckt aber nicht so herb. Sein mild scharfes Aroma verleiht Salatmischungen eine frische Würze. Auch als Wok-Gemüse beliebt. Kältetolerant.

ASIA-SALAT ‚ROUGE METIS‘

Raschwachsender Blattsenf mit roten, tief und fein geschlitzten Blättern und grünen Blattstielen. Kann laufend geschnitten werden. Attraktive Form und Farbe der Blätter bringen Struktur in jeden Salat. Mittelscharfes Senfaroma.

ASIA-SALAT ‚TATSOI‘

Ein fernöstliches Blattgemüse mit mildem Geschmack. Runde, dunkelgrüne Blätter stehen in einer dichten Rosette, welche als ganzes geschnitten wird. Schmeckt vorzüglich in Öl gedünstet oder wie Spinat zubereitet. Starke Pflanze, sehr ergiebig. Wird auch Rosetten-Pak Choi genannt.

ASIA-SALAT ‚WASABINO‘

Die zarten jungen Blätter von Wasabino sind hellgrün mit fein gekerbten, etwas gewellten Rändern. Ihr würzig leicht scharfer Geschmack erinnert an Kren und verleiht jedem Salat eine frische Note. Ältere Blätter sind etwas gröber und runzeliger. Bestens geeignet für Wok-Gerichte. Sehr gut kältetolerant.

ASIA-SALAT ‚GOLDEN FRILLS‘

Hellgrün gefärbter Blattsenf mit sehr fein gezähntem, gebuchtetem Blatt. Sehr attraktiv für Salatmischungen.

ASIA-SALAT ‚GARNET GIANT‘

Charakteristisch sind die tiefroten runden Blätter dieser Sorte. Sein intensives Rot frischt jeden grünen Salat auf. Mit seinem ausgeprägt milden Geschmack rundet Garnet Giant jede Blattsalatmischung perfekt ab. Für Baby-Leaf kann bereits nach drei Wochen geerntet werden!

RUCOLA

Scharf, würzig, kresseähnlich, häufigste Verwendung als Salat oder Pesto. Um den Nitratgehalt des Salates zu verringern sollten Sie nur ganz frischen Rucola verwenden und die Stiele vor der Zubereitung entfernen.

ROMANASALAT ‚FORELLENSCHLUSS‘

Romanasalat für die Wintermonate. Laufende Ernte der kräftigsten Blätter, nicht zu tief abschneiden. Ernte bis in den Frühling möglich, im Hochbeet mit Vlies bzw. Folie abdecken. Bestens geeignet für frische Salate! Durch die auffällige Blattfärbung auch optisch ein Genuss!

BATAVIASALAT ‚LATTUGHINO‘

Batavia- bzw. Pflücksalat für die Wintermonate. Laufende Ernte der kräftigsten Blätter, nicht zu tief abschneiden. Ernte bis in den Frühling möglich, im Hochbeet mit Vlies bzw. Folie abdecken. Bestens geeignet für frische Salate!

SPARGELSALAT ‚CHINESISCHE KEULE‘

Ostasiatische Salatvariante mit langen, verdickten Stängeln. Die Stängel werden als delikates, spargelähnliches Gemüse genutzt. Dazu Stängel entblättern, schälen und dünsten.

SPINAT ‚WINTERRIESEN‘

Sehr zügiges Wachstum mit großen, kräftigen Blättern, schöne Rosettenbildung bei mittelgrüner Farbe. Geschmack besonders aromatisch, deshalb auch bestens roh geeignet als Spinatsalat. Für Frühjahr, Herbst und Überwinterungsanbau!

WINTERPORTULAK

Die zarten Portulakblättchen schmecken leicht salzig und manchmal etwas bitter. Sie können frisch in Salaten, Soßen und Kräutersuppen verwendet werden. Das Kraut kann auch wie Spinat gedünstet werden.

HIRSCHHORNWEGERICH

Schmackhaftes Wildkraut, das in der toskanischen Küche als Salat- und Gemüse genutzt wird. Nussige, leicht bittere Aromen und reichlich Vitamin A, Vitamin C und diverse Mineralsalze. Laufende Ernte der kräftigsten Blätter durch Auspflücken wie beim Rucola.

BARBARAKRESSE

Barbarakraut schmeckt ähnlich wie Kresse, – würzig – scharf, vielleicht leicht bitter. Roh in Salaten, Kräutertopfen, -käse und -dips oder gekocht mit Spinat zusammen ist es als erstes frisches Grün eine leckere Abwechslung. Die Pflanze sät sich problemlos aus und ist so über Jahre im Garten!

BRUNNENKRESSE

Verwendung pur oder gemischt mit anderen Gemüsen und Kräutern zu frischen Frühlingssalaten. Weiterhin würzt Brunnenkresse Kräuterquark und Remouladen, Frischkäse, Kräuterbutter, Fisch – und Eiergerichte. Heimisch wild vorkommend an Bachläufen und daher auch voll winterhart!

WINTERHECKENZWIEBEL

Ausdauernde Zwiebelart, die bei milder Winterung auch im Winter beerntet werden kann. Geerntet werden die Schlotten, die einen scharfen Schnittlauchgeschmack haben. Höhe ca. 30cm. Rasch nachwachsend, sehr frosthart!

PERUANISCHER SAUERKLEE

Mehrjähriger Sauerklee – Blätter zu Salat und Kräutersoßen. Auch die Knollen können geerntet und verwendet werden.Nebenbei wunderschöne Zierpflanze mit gelben Blüten. Mehrjährig bei frostfreier Überwinterung! Rückschnitt wird gut vertragen.

VIETNAMESISCHER KORIANDER

Verwendung findet die Pflanze für Salate, Suppen und Gemüsegerichte der südostasiatischen Küche. Der schnell wachsende Bodendecker kann kräftig und ganzjährigbeerntet werden, ohne daß es ihm schadet.

BLUTAMPFER

Geschmack wie Sauerampfer, jedoch mit roter Aderung. Stark saurer, erfrischender Geschmack, als Suppe zubereitet oder als Zugabe zu anderen Kräutersuppen, in Salaten, Soßen, Dips, Topfen, Kräuterbutter,Kartoffelsuppen, Zutat zu „Grüner Soße“

SAUERAMPFER

Stark saurer, erfrischender Geschmack, als Suppe zubereitet oder als Zugabe zu anderen Kräutersuppen, in Salaten, Soßen, Dips, Topfen, Kräuterbutter,Kartoffelsuppen, Zutat zu „Grüner Soße“, zusammen mit Spinat gekocht, zu Fisch.

RÖMISCHER SCHILDAMPFER

Die essbare Pflanze eignet sich unter anderem für Suppen, Salate und Marinaden. Wunderbares Blattgemüse.  Außerdem blutreinigend, appetitanregend, harntreibend.Probieren Sie‘s aus – Sie werden begeistert sein! Voll winterhart wie alle anderen Ampfer.

ERDGINSENG

Wird auch Tu Ren Shen genannt. Heilpflanze der chinesischen Medizin, aber auch als Gemüse verwendbar. Tiefrote Blüten und fleischige Blätter. Verwendung wie Mangold oder Spinat in Salaten. Probieren Sie es aus – es schmeckt wunderbar erfrischend ähnlich Kresse.

SCHNITTLAUCH

Typischer Lauchgeschmack, aber milder und frischer als Zwiebeln. Bekannte Verwendung: in Topfen, Kräuterbutter, Mayonaise, in Soßen, zu Kartoffeln und Kartoffelsalat, in frischen Salaten uvm.
…oder einfach frisch aufs Butterbrot!

SCHNITTKNOBLAUCH

Geschmack nach Schnittlauch und Knoblauch. Verwendung der Blätter für asiatische Gerichte, Weichkäse, Kurzgebratenes, Salate, Suppen und Eierspeisen. Voll winterhart! Zusätzlich Zierwirkung bei Vollblüte.

GRÜNES & BUNTES MANGOLD

Spinatähnliches Blattgemüse. Mangold passt gut zu gebratenem Fleisch, Schnitzel, Fisch und Eierspeisen. Als Salat, Auflauf und auf Pizza schmeckt er genauso gut. Aber auch in roher Form ist Schnittmangold bestens zum Garnieren von feinen Fleischplatten geeignet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.